In der warmen Jahreszeit ist Grillen der Deutschen liebstes Freizeitvergnügen. Hierzulande liebt man Würstchen und Grillfleisch! Damit der Grillabend eine richtig runde Sache wird, gehören allerdings auch gute Beilagen dazu. Baked Potato, Maiskolben und Kräuterbaguette sind klassische Begleiter – aber es geht noch ausgefallener. Toll schmecken alle Arten von Salaten, mariniertes Gemüse, selbstgebackenes Brot oder verschiedenste Dips. Hier einige Vorschläge – ansonsten lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

 

Ciabatta caprese

Wer‘s italienisch mag, wird die Ciabatta caprese lieben! Dafür ein Ciabattabrot in Scheiben schneiden und diese im Ofen bei 200 Grad fünf Minuten lang backen. Danach mit Pesto bestreichen und mit Mozzarella und Tomaten belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen und noch etwas Pesto darüber träufeln. Ein paar Basilikumblätter und einige gehackte Mandeln machen das Ganze perfekt. Buon Appetito!

 

Melone mit Ricotta

Was köstlich Frisches zu Kotelett, Würstchen und Co? Melone mit Ricotta wird Sie und Ihre Gäste mehr als glücklich machen. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Schneiden Sie 16 große Würfel aus dem Fleisch einer Wassermelone. 250 Gramm Ricotta mit gehackten Basilikumblättchen verrühren und die Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je einen Teelöffel davon auf die Melonenwürfel geben, auf einer Platte anrichten und mit ein wenig grob gemahlenem Pfeffer bestreuen.

 

Bulgursalat mit Knoblauch-Dip

Kennen Sie Bulgur? Dabei handelt es sich um Weizenschrot, der im Orient eines der Hauptnahrungsmittel ist. Für den Salat eine Zwiebel fein würfeln, in ein wenig Öl anschwitzen und dann 250 Gramm Bulgur dazugeben. Mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen und 25 Minuten lang weich kochen. Während der Bulgur in einer Schüssel abkühlt, ¼ Salatgurke, eine halbe Paprika und zwei Lauchzwiebeln klein schneiden, dann mit klein gehackter Petersilie, Essig und Öl zum Bulgur geben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 250 Gramm Sahnejoghurt mit einer halben zerdrückten Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und etwas Zimt verrühren und zum Salat servieren.

Bild: Thinkstock, iStock, monica-photo