Was ein richtiger Grillfan ist, der lässt den Rost sogar in der kalten Jahreszeit glühen. Auch im Winter schmecken Steaks, Koteletts und Würstchen vom Grill nämlich unwiderstehlich! Damit das Grillen im Winter genauso gut klappt wie im Sommer, sollte man allerdings ein paar Regeln befolgen.

So wird’s was mit der Glut bei Minusgraden

Im Winter ist der Deckel beim Grillen ein echter Vorteil. Ohne ihn ist es sehr schwierig, eine Glut zu erzeugen und diese dann auch zu erhalten! Kugelgrills eignen sich zum Wintergrillen besonders gut. Statt Kohle sollten als Brennmaterial besser Grillbriketts verwendet werden – deren Glutzeit ist länger und sie kühlen nicht so schnell aus. Das Brennmaterial unbedingt trocken lagern: Feuchte Keller oder Gartenschuppen eignen sich dafür im Winter nicht.

Auch bei kalt geht’s richtig köstlich

Bei niedrigen Temperaturen sind Garzeiten logischerweise länger als im Sommer. Die zu grillenden Fleischstücke sollten daher auf keinen Fall zu groß sein! Würstchen, kleine Steaks, Filets oder Garnelen sind schnell servierfertig und daher besonders gut geeignet – damit sie nach dem Grillen nicht so schnell auskühlen, legt man sie am besten in eine kleine Thermobox. Um hungrige Gäste vor dem großen Bibbern während der Wartezeit zu bewahren, ist ein Lagerfeuer eine gute Idee. Wer nicht die Möglichkeit hat, ein Feuer zu entfachen, ist auch mit Heizstrahlern gut bedient.

Wintergetränke gegen die Kälte

Grillen ohne Bier – im Winter gar nicht verkehrt. Heiße Getränke wie Glühwein, Punsch oder Tee sind in der kalten Jahreszeit mehr als willkommen! Auch verschiedene Säfte können miteinander gemischt und erwärmt werden – das schmeckt vor allem Kindern. Die Desserts nach dem Grillgenuss dürfen ebenfalls gern warm sein. Richtig winterlich ist der klassische Bratapfel, der mit Marzipan und Mandeln gefüllt wird. Toll schmeckt aber auch eine gebackene Banane, die einfach in der Schale so lange auf den Grill gelegt wird, bis diese schwarz ist. Das Innere mit Honig genießen – köstlich!

Bild: Thinkstock, iStock, CCat82